World Cup in Neuseeland: Deutsches Team enorm erfolgreich!

Das deutsche Team hat in Neuseeland gut abgeräumt!
5 Goldmedaillen
3 Silbermedaillen
8 Bronzemedaillen
sind die Ausbeute unserer Sportlerinnen und Sportler.
kumite team weibl
Christian Krämer hat auf unserer facebook-Seite regelmäßig berichtet - Bilder und Impressionen findet ihr hier!
Herzlichen Glückwunsch an Lucas Grimm (2x Gold!), Lena Mayer, Thorsten Dirks, Franziska Kurz, Laura Dreyer, Anna Woltering, Lisa Witten, Stella Holczer, Martin Schoppel, Karl Meister, Rebecca Niggl und Denise Rottewert!

Zwei renommierte Trainer in Rochlitz

"Goju-Ryu Karate-Do" - Gleich zwei renommierte Trainer gaben im November 2015 ihr Wissen weiter. Für jeden war etwas dabei, als Christian Krämer und Andreas Musik in Rochlitz waren.
01 Lehrgang
Bereits früh am Morgen herrschte am Samstag reges Treiben in der Turnhalle am Regenbogen. Pünktlich zehn Uhr kehrte Ruhe ein und die jungen Karatesportler im Vor- und Grundschulalter lauschten gespannt den Geschichten von Trainer Andreas Musik aus Olbernhau, Träger des 3. Dans (schwarzer Gürtel). Spielend leicht gelang es ihm, die Kinder in seinen Bann zu ziehen und ihnen mit kleinen Anekdoten die Kampfkunst Karate einmal von einer anderen Seite näher zu bringen.

Danprüfung beim TV Jahn Rheine

Am Samstag, 14.11.2015 richtete der TV Jahn Rheine eine Danprüfung in der Halle Berlin des Sportparks aus.
 MG 9179web
Vor den Augen der Prüfer Brigitte  Kipke-Osterbrink (Vorsitzende), Professor Franz Diemand aus Oldenburg und Holger Keßling aus Bochum traten 12 Karate-ka zur Prüfung an. Ihre Prüfung bestanden die Karate-ka des TV Jahn Klaus Fransbach und Fabian Plegt zum 1. Dan, Hans Van Dijk zum 2. Dan, Rainer Klönne und Mike Woltering zum 3. Dan. Außerdem bestanden zum 1. Dan Detlev Hakenesch aus Waltrop, Mike van der Rossel aus Oldenburg und Laura Welscher aus Emsdetten. Den 2. Dan bestand Markus Stange aus Oldenburg und den 3. Dan Monika Bodewig aus Emsdetten und Christian Köhler aus Ibbenbüren. Ein Prüfungsteilnehmer konnte die Prüfer nicht überzeugen. Die Prüfungsteilnehmer boten ein überzeugendes Leistungsbild, bei dem auch die Altersstruktur beeindruckend war. Der jüngste Teilnehmer war 16 Jahre alt und der älteste 59. Damit war die Prüfung auch ein Beleg dafür, dass Karate für alle Altersgruppen geeignet ist.