Das war der GOJU-Ryu Sommerlehrgang in Kamen

kamen titel
Der diesjährige Sommerlehrgang des Karate-Do Clubs Kamen/Bergkamen war wieder ein voller Erfolg. 200 Karateka hatten sich auf dem Gelände des Schulzentrums Kamen eingefunden, um sich einen ganzen Tag lang in der Kampfkunst zu üben. Nach der Begrüßung durch Meister Fritz Nöpel und der Vorstellung der Lehrer ging es direkt los mit den Trainingseinheiten. Bei dem breit gefächerten Themenangebot, das die ganze Vielfalt des Karate-Do wiederspiegelte, war für jeden etwas dabei:

8. Dan und Hanshi für Ulrich Heckhuis, 7. Dan und Kyoshi für Uwe Portugall

Am 16. Mai 2015 kamen viele GOJU-Ryu Karateka nach Kamen, um den traditionellen Sommerlehrgang zu besuchen. Abends wurde dann die Dan-Prüfung abgehalten, die in diesem Jahr von Prüfungen zu hohen Graduierungen geprägt war.
Uli Uwe Fritz kleinDas Gremium aus Hanshi Fritz Nöpel, Roland Hantzsche und Shuzo Imai nahm die Prüfung von Ulrich Heckhuis (TuS St. Arnold) ab. Er zeigte Kururunfa. Im Anschluss stellte sich Uwe Portugall (GKD Dortmund) dem Gremium und demonstrierte Seenchin. Elke Keßling (PSV Bochum, Kururunfa) und Manfred Rogalla (DJK Oespel-Kley, Superinpai) bestanden ihre Prüfung zum 6. Dan
Insgesamt waren 20 Prüflinge angereist. Sie wurden dann von Fritz Nöpel, Uli Heckhuis und Frank Beeking geprüft...

Dansha-Lehrgang bei Hanshi Fritz Nöpel mit großem Zulauf

- von Heike Buck -
GKD LG 05 03 20151Fast 50 Braun- und Schwarzgurte hatten sich am 03.Mai im Kamener Dojo eingefunden, um an dem GKD Dansha-Lehrgang unter der Leitung von Fritz Nöpel und Tobias Zöllner teilzunehmen.
Thema waren Dan-Prüfungen und Prüfungsvorbereitung mit dem Schwerpunkt Nage-Waza und SV. Der Meister verdeutlichte, wie wichtig die Wahl des richtigen Partners und die Auswahl der richtigen Nage-Waza ist. Allzu oft werden hier noch Fehler gemacht, so dass zum Beispiel alle Prüflinge aus einem Dojo dieselben Nage-Waza zeigen, obwohl diese gar nicht für jeden passend sind.
Dasselbe gilt natürlich auch für die SV. Hier soll man seine eigenen Techniken zeigen, Techniken, die zu einem passen, d.h. der Prüfling muss durch die Wahl der richtigen Waffen überzeugen. Im Übrigen soll die SV den Höhepunkt der Prüfung bilden. Dabei gilt: Je höher der Dan-Grad, desto vielfältiger sollen die Abwehr- und Angriffstechniken sein.