GKD Team im DKV e.V.

Der GKD unterstützt das GOJU-Ryu Team im DKV

Hier wird spezifisch für die Stilrichtung GOJU-Ryu der Leistungssport für internationale Einsätze gefördert. Die internationalen Einsätze werden hauptsächlich durch die finanziellen Mittel des Deutschen Karate Verbandes für die Stilrichtung GOJU-Ryu ermöglicht.

Die Ressourcen des GKD bleiben weitestgehend unberührt.
GR-Team2013
Hier findet ihr den notwendigen Kader-Bogen, mit dem ihr euch bei den Trainern empfehlen solltet. Unsere Bitte an Euch: Wenn es Adress- und E-Mail-Änderungen gibt, sendet diese bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!!


DOWNLOADS


KADER-TERMINE

In 2017 wird es drei Team-Lehrgänge geben. Zudem bietet Michael Hoffmann wieder Stützpunkttrainings an. Die Ausschreibungen findet ihr hier.

keine aktuellen Kadertermine


Goju-Ryu Team Nominierungskriterien
(hier herunterladen) für den Goju-Ryu Europacup bzw. Goju-Ryu World-Cup


Grundsätzlich wird der erfolgreichste Karateka nominiert.

Berücksichtigt werden zunächst die Erfolge auf den offiziellen Meisterschaften, und zwar in der Reihenfolge:

  1. WKF-Weltmeisterschaften
  2. EKF- Europameisterschaften
  3. Deutsche Meisterschaften

Sofern Karateka gleichrangige Erfolge haben, wird als direkter Vergleich der GOJU-Ryu Cup hinzugezogen.


Ferner werden berücksichtigt:

  1. Internationale Cups
  2. offene internationale Meisterschaften (wie German Open usw.)
  3. sonstige Meisterschaften
  4. Landesmeisterschaften

Diese Meisterschaften werden als Hilfskriterien herangezogen.

Ergibt sich nach den oben genannten Auswertungen kein klares Nominierungsbild, zählen auch die Sichtungslehrgänge.  Die jeweilig erreichten Platzierungen sind von den Athleten, den Heimtrainern sowie von den Stilrichtungsreferenten der Länder den Teamtrainern mitzuteilen. Erfolgen diese Informationen nicht an die Teamtrainer, so kann hierdurch eine Nominierung gefährdet sein.

Die Entscheidungsfindung erfolgt durch den Trainerstab (Goju-Ryu Teamtrainer) in  Abstimmung mit dem DKV Stilrichtungsreferenten und den beiden GKD-Vizepräsidenten für Sport und Internationale Angelegenheiten. Sofern ein Karateka aufgrund seines persönlichen Verhaltens nicht teamfähig erscheint, ist die Nominierung in Frage gestellt.


Nominierungsrahmen

  • Richtet sich nach dem jeweiligen DKV-Budget (Nominierung nach Priorität durch die Teamtrainer)
  • Potentialkandidaten die wegen der Budgetierung evtl. nicht starten könnten, können über eine „Eigenfinanzierung“ durch die Heimatvereine evtl. berücksichtigt werden. Die Potentialkandidaten werden ausschließlich über die Teamtrainer benannt.


gez. Michael Hoffmann
(GKD-Vizepräsident / Goju-Ryu Team Trainer)